Dorum

Kurjuwel an der Nordseeküste

Ein Kururlaub ist ein ganz besonderes Geschenk, das man sich gönnt. Obwohl auch andere europäische Länder attraktive Kurorte bieten, muss man manchmal gar nicht so weit reisen, um sich zu regenerieren. Vor allem an der Nord- und Ostseeküste verfügt Deutschland über zahlreiche herrliche Kurorte, in denen Urlauber mal wieder so richtig entspannen können.

Einer dieser Orte ist das beschauliche Städtchen Dorum-Neufeld an der Nordseeküste. Das Städtchen liegt zwischen Bremerhaven und Cuxhaven im Wurster Land und hat gerade mal knapp 4,000 Einwohner – ideal also, um dem Trubel der Großstadt zu entkommen und sich an der wohltuenden Meeresluft zu laben.

Abenteuer in Dorum

Doch ein Kururlaub bedeutet nicht nur am Strand liegen und Däumchen drehen. Mehrere Studien haben erwiesen, dass Urlauber aus einem aktiven Urlaub erholter zurückkehren als aus zwei Wochen purer Faulenzerei. Und auch das kommt im Kurort Dorum-Neufeld nicht zu kurz: Besucher können aus zahlreichen Aktivitäten auswählen, die mal mehr, mal weniger körperlich beanspruchend sind, und so aus jedem Tag ein neues Abenteuer machen.

Da wäre zum Beispiel der Hundestrand für alle Urlauber, die ihren treuen besten Freund mitgebracht haben. Hier ist der Eintritt mit Hunden erlaubt und Herrchen oder Frauchen können mit ihrem verspielten Begleiter herumtollen und Stöckchen holen spielen, bis ihnen die Puste ausgeht. Und wenn beiden vom Herumlaufen warm geworden ist? Dann gönnen sie sich einfach ein Bad in den erfrischenden Wellen der Nordsee!

Weltnaturerbe Wattenmeer

Der stolzeste „Besitz“ der Region Dorum-Neufeld ist aber wohl das Weltnaturerbe Wattenmeer. Bisher nur von WeltKULTURerbe gehört? Diesen Begriff gibt es nun auch für Naturregionen unserer schönen Erde, die es besonders wert sind, geschützt und erhalten zu werden. Welch bessere Möglichkeit kann es da geben, das Naturerbe zu unterstützen, als eine geführte Wattwanderung zu machen? So erfahren Besucher aus nächster Nähe, welche Fauna und Flora in diesen Regionen gedeihen, welchen biologischen Zweck das Wattenmeer erfüllt und welche Umweltfaktoren es heutzutage gefährden. Noch dazu ist eine Wattwanderung ein toller Ausflug für die ganze Familie. Den Kindern wird es bestimmt Spaß machen, in Gummistiefeln durch den matschigen Sand zu waten und mit der Flut um die Wette zu laufen. Schauen Sie in unsere Rubrik „Dorum für Kinder und Familien“ für weitere tolle Ausflugstipps mit ihren Kleinen!

Lust auf Meer

Eines kommt an der Nordseeküste auf keinen Fall zu kurz: das Seemannsflair. Allerlei touristische Attraktionen sorgen dafür, dass man sich beinahe wie ein Seefahrer fühlen kann. So steigen Besucher beispielsweise auf den 2002 eingeweihten Leuchtturm Obereversand an der Hafeneinfahrt hinauf, um den Blick über die unendlichen Weiten des Ozeans schweifen zu lassen auf der Suche nach anreisenden Schiffen. Oder man macht einen Abstecher in den Kutterhafen, in dem sich Fischerboote aller Größen und Farben tummeln und nur darauf warten, in See zu stechen, um den frischesten Fang aus der Nordsee direkt auf die Dorumer Teller zu bringen. Dieser Ort hat abends einen ganz besonderen Reiz, wenn die gedämpften Lichter der Stadt und der Boote den Hafen in einem schwachen Glanz erstrahlen lassen, der zu Träumereien verleitet.

Nordische Köstlichkeiten

Zum Abschluss des Tages darf natürlich das ein oder andere kulinarische Highlight nicht fehlen! Wie jeder gute Kurort wartet Dorum-Neufeld mit jeder Menge ausgezeichneten Restaurants auf, bei der die Gäste aus einer Fülle von Gerichten wählen können. Selbstverständlich ist das Hauptaugenmerk dabei auf die lokale Spezialität Fisch gelegt: Der Klassiker Hering steht auf fast allen Speisekarten der Region, doch auch ausgefallenere Fische wie Heilbutt, Schellfisch-Koteletts oder Lachs, am besten noch mariniert, werden Fischliebhabern geboten. Echte Kenner bestellen sich Köstlichkeiten wie Seezunge oder gönnen sich sogar die feinen Büsumer Krabben, deren zartes Fleisch allein schon einen Besuch an die Nordsee wert ist. Bei all dem Fisch-Wahnsinn werden dennoch Vegetarier und Fleischliebhaber nicht vergessen, und so sind am Ende des Tages alle Bäuche gefüllt und alle Urlauber zufrieden. Wen es dann noch nach etwas Süßem gelüstet, der sollte sich auf keinen Fall den beliebtesten holländischen Dessert-Import entgehen lassen: eine Portion Poffertjes, winzige Pfannküchlein bestreut mit Puderzucker und verfeinert mit geschmolzener Butter, zaubern ein Lächeln in alle Kindergesichter.

Bei jedem Urlaub stellt sich natürlich auch eine Kostenfrage. Allerdings ist die schnell gelöst, indem man einen Kredit aufnimmt. Kleine Kredite sind in der Regel unproblematisch, weil sie schnell abzubezahlen sind und Geld leihen privat heutzutage auch Gang und Gäbe ist. So rückt das Ziel des Urlaubes schnell näher und bald schon können Sie sich an der Dorumer Nordseeküste richtig vom Alltagsstress erholen!